Link verschicken   Drucken
 

Goldbach Langenstein: Umbau Sohlabsturz

 

 

 

 

 

Zielsetzung

 

Als Nebengewässer der Bode verläuft der Goldbach auf einer Strecke von 30km von Hüttenrode bis nördlich von Wegeleben. Infolge verschiedener Querbauwerke ist die ökologische Durchgängigkeit des Goldbaches nicht gewährleistet und stellenweise unterbrochen. Um die ökologische Durchgängigkeit sowie die Gewässermorphologie zu verbessern, wird der Sohlabsturz bei Langenstein durch eine Sohlgleite ersetzt. Damit werden essentielle Forderungen der EU-WRRL erfüllt. Dazu zählen die Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Gewässer, sowie die Morphologische Aufwertung der Gewässer. 

 

Der Stadort der Maßnahme am bzw. im Goldbach befindet sich im Landschaftsschutzgebiet "Nördliches Harzvorland", im Naturpark "Harz / Sachsen-Anhalt" sowie im Gebiet des Flächennaturdenkmals "Goldbach oberhald Langenstein". Damit befindet sich die Maßnahmen in einem ökologisch wertvollen Raum und stellt einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gewässerökologie im Goldbach dar.

 

Sohlabsturz Goldbach Langenstein

 

 

Status der Maßnahme

 

 

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt 2020/2021. Dia bauliche Umsetzung der Maßnahme wird unter Berücksichtigung der Laichzeiten der Bachforellen und der Brutzeit der Wasseramsel in den Monaten August bis September 2021 erfolgen.

 

 

Fördermittelpartner

 

http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm

http://enrd.ec.europa.eu/de/policy-in-action/cap-towards-2020rdp-programming-2014-2020

www.europa.sachsen-anhalt.de