Link verschicken   Drucken
 

Feuersalamander

Von wesentlicher ökologischer Bedeutung ist das Vorkommen des, vom Aussterben bedrohten Feuersalamanders, an den Mühlgräben. In den langsam fließenden fischfreien Gewässern setzen diese im Frühjahr bis Sommer ihre Larven ab. Der Feuersalamander ist laut Bundesartenschutzverordnung eine besonders geschützte und in der Roten Liste des Landes Sachsen - Anhalt als in seinem Bestand gefährdet aufgelistete Leitart.

 

 

Sie zählen zu den Verantwortungsarten Deutschlands. Das sind Arten, für die Deutschland international besonders Verantwortung trägt, da sie nur in dieser Region oder weil ein hoher Anteil der Weltpopulation hier vorkommen.


Der Eichberggraben ist ein wichtiges Reproduktionsgewässer. Die Renaturierung des Eichberggrabens reiht sich in die deutschlandweite Förderung zum Schutz und langfristig in die Überlebensfähigkeit der Feuersalamanderpopulation ein.

 

Erfahren Sie mehr über das Renaturierungsprojekt! Renaturierung des Eichberggrabens - März 2017