Link verschicken   Drucken
 

Aufgaben

Der Unterhaltungsverband (UHV) ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts, dem hoheitliche Aufgaben gemäß Wasserhaushaltsgesetz und Wassergesetz des Landes Sachsen-Anhalt obliegen. Für unsere Mitglieder und die Umwelt sichern wir für die Gewässer 2. Ordnung den ordnungsgemäßen Abfluss und entwickeln sie nachhaltig, ökologisch und vorsorglich des Hochwasserschutzes weiter. Das Verbandsgebiet umfasst 87.000 ha mit rund 1.100 km Gewässerlauf.

 

Bei all den Arbeiten sei voran geschickt, es ist eine lohnende Herausforderung die Gewässer-unterhaltung naturschonend und bedarfsangepasst durchzuführen. Denn je nach Art und Maß ist der Einfluss auf zahlreiche Faktoren der Fließgewässerökologie weitreichend auf den „Guten ökologischen Zustand“ im Sinne der Umsetzung der EU Wasserrahmenrichtlinie.


Unsere Aufgaben sind vielfältig und auf das jeweilige Gewässer anzupassen. Nach § 52 WG LSA ist der ordnungsgemäße Abfluss sicherzustellen, dies ist je Gewässer unterschiedlich. Im Frühsommer ist es eine schonende Mahd, im Frühjahr und Herbst die Herstellung einer ausreichenden Gewässertiefe durch Teil- oder Grundräumung oder die Beseitigung von stauverursachenden Anlandungen, Sandbänken, etc. Zu einem ordnungsgemäßen Zustand können auch das abschrägen oder wiederherstellen der Ufer gehören sowie die Beseitigung von Ausspülungen. In den Monaten von November bis Februar finden Holzungsarbeiten statt, um das Profil frei zu halten und Gehölze zu pflegen.


Des Weiteren gehören auch die Pflege und Entwicklung zu den Unterhaltungsmaßnahmen. Das bedeutet ein Zulassen von Entwicklungen und eine eingeschränkte Unterhaltung, beispielweise durch einseitige oder wechselseitige Mahd, partieller Beräumung oder der Aufbau standortheimischer Ufergehölze. Ebenso können es strukturverbessernde Maßnahmen im Ufer- und Sohlenbereich, wie Einbringen von Kies, Totholz usw. sein.